20 Künstler*innen auf Instagram, die mich gerade inspirieren

Favoriten im März: Kai Samuels-Davis Ausstellungskatalog. Some Favourites Right Now {March 2018}. Tasteboykott.

Wie hier bereits erwähnt, nutze ich gerade Instagram sehr gerne, um neue Künstler*innen und Werke zu entdecken. Auch, um mir Inspiration für eigene Arbeiten zu holen. 20 Menschen, deren Kunst auf Instagram mich momentan sehr begeistert und die ich gerne erwähnen möchte, sind diese:

– Kai Samuels-Davis @kaisamuelsdavis: Ich habe es schon hundertmal gesagt und werde es auch weiterhin tun: Gerade seine Porträts sind für mich voller Leidenschaft, sehr verletzlich, dynamisch und starr zugleich. Oben seht ihr einen Katalog zu einer seiner Ausstellungen in San Francisco.

– Tania Blanchard  @tania_blanchard_creative: Der dicke Farbauftrag, die vielen gleichmäßig ausgeführten Punkte, die zusammen so eine tolle Wirkung haben, die Farbwahl ihrer Gemälde… Wow!

– Heather Day @heatherdayart: Ich liebe ihre abstrakten Mixed Media Kunstwerke, für die sie viel ausprobiert und unterschiedliche Techniken und Materialien kombiniert. Ihre Bilder erinnern mich an Wasser, und tatsächlich arbeitet sie gerne auch mal an wilden Flüssen.

– Kristiina Haataja @kristiina.se: Wenn ihr ihre Arbeiten nicht kennt, wart ihr in der letzten Zeit nicht auf Pinterest! Ihre Büsten sind wunderbar neuartig, abstrakt und ein bisschen geometrisch.

– Jason Craighead @jasoncraighead: Seine Arbeiten sehen unglaublich dynamisch und expressiv aus und erinnern mich sogar ein bisschen an Cy Twombly.

– Gabriele Herzog @gabriele_herzog: Bei jedem ihrer Bilder bekomme ich Lust zu malen. Sie zeigt, wie perfekt Imperfektion in der Malerei aussehen kann, und dass weniger manchmal mehr ist.

– Ioannis Lassithiotakis @ioannis_lassithiotakis: Seine minimalistischen Gemälde sind ein Traum, dank trotz Ölfarbe unglaublich gleichmäßigem Farbauftrag, tollen Farbkombinationen und spannender Bildaufteilung.

– Matt Portch @matt_portch: Der einzige Fotograf heute, mit seiner konsequenten Frontalansicht fängt er wunderbar amerikanische Architekturschätze ein. Die sehen alle ein bisschen so aus, als wären sie in der Zeit stehen geblieben.

– Nike Schroeder @nikeschroeder: Ihre Textilkunst fasziniert mich, mit nach unten entfließenden Fäden, starken Farben und bestimmt tollen Bewegungseffekten im Luftzug. Immer wieder bereichernd, Werke aus anderen Materialien als Leinwand und Farbe zu sehen.

– Christiane Spangsberg @christianespangsberg: Ein Superstar der Instagram-Kunstszene. Ihr persönliches Kunstverständnis baut auf einmalige und nicht ganz perfekte Arbeiten, die wunderbar lässig, einfallsreich und dennoch anspruchsvoller sind, als man denkt.

– Daniel Anselmi @d_anselmi: Das sind tatsächlich keine abstrakten Gemälde, sondern Collagen! Ich liebe seine unkonventionelle Herangehensweise an diese Technik.

– Cesar Biojo @cesarbiojo: Besonders seine schnellen Porträts auf Plexiglas haben es mir angetan und auch die Kombination von gemalten Farbflächen und Körpern.

– Sue Kennington @suekennigton: Diese Kompositionen, diese Farbwahl, die Kombination aus geometrischen und organischen Formen…

– Deborah Brown @deborahbrownart: Ihre Aktmalerei scheinen auf den ersten Blick fast ein bisschen primitiv, aber es stecken viel mehr Gedanken dahinter. Die Künstlerin greift häufig antike Stoffe wieder auf und verewigt sogar ihre eigenen Hunde auf den Bildern, statt eines Mannes. Auf jeden Fall sehr selbstbewusst!

– Richard Claremont @richard_claremont: Hach, dicke Ölfarbschichten in fröhlichen Farben ergeben zusammen wunderschöne Landschaften. Mit tollem Lichteinfall und immer auf sehr flüchtige Weise dargestellt.

– Helen Dean @helendean_art: Abstrakte Malerei in tollen Farbkombinationen, mit viel Weiß und Rosa und Kompositionen, die ich mir merken werde!

– Jesse Hickman @hickman.jesse: Monochrom, grafisch, reduziert und trotzdem fantasievoll. Gerade die Klarheit schätze ich an seinen Arbeiten, aber auch die feine „Struktur“.

– Eva Magill-Oliver @eva_magill_oliver: Diese Künstlerin hat so viele Ideen, mal botanisch angehaucht, meistens eher ganz abstrakt und immer mit wunderschönen Farben.

– Brent Wadden @_bbww_: Abstrakt, grafisch, aber trotzdem mit viel Dynamik sind seine Wandbilder. Übrigens nicht gemalt, sondern aus Wolle.

– John Zabawa @johnzabawa: Zum Schluss noch das reduzierte Werk dieses Künstlers: Sehr schlicht, mit Ecken und Kanten und wieder in starken Farbkombinationen. Zabawa ist Grafikdesigner und verwischt so wunderbar die Grenzen zwischen Malerei und Mediengestaltung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.