Ausflug ans Thüringer Meer: Saaleturm + Schloss Burgk

Saaleturm Burgk AusblickAussicht vom Saaleturm in Burgk, Thüringen

Immer wieder erstaunlich: meine Gabe, Dinge, die ich bereits Monate im Voraus erledigt haben könnte, auf den letzten Drücker aufzuschieben. Nächste Woche habe ich eine wichtige Deadline, deshalb war es diese Woche still hier. Schlecht, wie mein Blog organisiert ist, hatte ich natürlich keine Beiträge in der Hinterhand. Aber jetzt habe ich Zeit und vor allem richtig Lust, hier wieder was zu veröffentlichen!

Saaleturm in Burgk, ThüringenSchloss Burgk in Thüringen, Blick vom Saaleturm

Anfang September bin ich für einen Tag nach Thüringen gefahren. Was man halt so macht, wenn man nichts Produktives erledigen möchte. Es war der erste Herbsttag dieses Jahr, den ich so richtig draußen erlebt habe und ich habe mich (wie jedes Jahr) nach dem Sommer so sehr auf die neue Jahreszeit gefreut. Daher möchte ich euch die Fotos gerne zeigen.

Schloss Burgk, Thüringen // Burgk Castle, GermanySchloss Burgk, Thüringen // Burgk Castle, Germany

Begonnen haben wir den Tag auf dem Saaleturm in Burgk. Von dem hat man für einen Eintritt von 1€ einen tollen Ausblick auf die Saale, die Talsperre, das Schloss Burgk und die weite Landschaft. Von da aus sind es dann fünf Minuten zu Fuß zu oben erwähntem Schloss. Wer mag, kann auch reingehen und zum Beispiel diesen wunderschönen Fachwerkturm besichtigen, aber das Wetter ist so herrlich und Lust habe ich auch gerade nicht besonders. Deshalb gleich auf zum Pavillon Sophienlust in einem kleinen Park hinter dem Schloss, umgeben von schönstem Herbstwald – bestimmt auch ein super Ort zum Heiraten (wenn das gestattet ist?).

Schloss Burgk, Thüringen // Burgk Castle, GermanySchloss Burgk, Thüringen // Burgk Castle, Germany

Unser nächstes Ziel ist klar, die Talsperre Burgkhammer soll es sein. Gelesen habe ich, dass irgendwo ein schöner ausgeschriebener Wanderweg hinunterführt, aber der beginnt bereits kurz nach dem Schloss und nicht hintem beim Pavillon. Das weiß ich jetzt, nachdem wir dem Naturlehrpfad gefolgt und dann nach meinem (eigentlich nicht gerade zuverlässigen) Orientierungssinn durch den frühherbstlichen Wald spaziert sind. Spannend ist es da unten nicht, deshalb machen wir uns – diesmal auf dem direkten Weg – wieder auf nach Burgk. Auf einer Bank kann man wunderbar für eine halbe Stunde ein Buch lesen, das mache ich draußen irgendwie viel zu selten. Aber ich habe mir an diesem Tag extra zu diesem Zweck Huxleys „Schöne neue Welt“ mitgenommen.

Pavillon Sophienlust, Burgk, ThüringenSchloss Burgk, Thüringen // Burgk Castle, Germany

Es folgt nach einer etwas planlosen Fahrt (der Orientierungssinn mal wieder) ein Stopp am Pumpspeicherwerk Wisenta, weil das für einen kurzen Blick ganz faszinierend aussieht. Im Sommer könnte man ein Boot auf dem Stausee mieten, aber der Hunger treibt uns durch ein paar (perfekt renovierte) thüringer Ortschaften und letzendlich schon wieder nach Hause.

Herbst im Wald // Autumn ForestSunny days in the forest, September forest light

Wie das bisschen Unternehmung einen ganzen Tag gedauert haben kann, ist mir mittlerweile zwar ein Rätsel, aber Saaleturm und Schloss Burgk samt Pavillon haben mir sehr gut gefallen, ebenso das Ortsbild vieler Gemeinden.

Wer in der Nähe ist, kann sich also mal einen (Halb)Tagesausflug überlegen. Besonders für Wanderer und Radfahrer (der Saale-Radweg führt direkt vorbei) und natürlich Fotografen gibt es viele Möglichkeiten. Länger würde ich aber wohl nicht dortbleiben.

Pavillon Sophienlust in Burgk, Thüringen im HerbstSchloss Burgk, Thüringen // Burgk Castle, Germany

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.