Brüssel Reisebericht und Tipps / Travel Guide

Kanal in Brüssel am Abend | Brüssel Reisebericht und Tipps / Travel Guide

Nach zwei sehr schönen Aufenthalten zählt Brüssel mittlerweile zu meinen Lieblingsstädten. Ein paar Anhaltspunkte für eine Reise, die ich immer gerne empfehle, habe ich hier zusammengetragen.
Mehr Impressionen aus Brüssel gibt es hier.

Galeries Royales Saint-Hubert. | Hoteltipp/ Unterkunft: Meininger Hotel Brüssel.

Innenstadt und Grand Place

Das Meininger Hotel fand ich bezahlbar und recht geschmackvoll eingerichtet. Von dort war es nur ein kurzer Fußmarsch in die Innenstadt, am Kanal entlang und darüber. Brüssel bietet eine tolle Kathedrale, den Grand Place mit dem ortsspezifisch gotischen Rathaus und natürlich noch einiges mehr an Architektur, Gastronomie und Einzelhandel. Grand Place und der Innenstadt allgemein. Während wir abends auf dem Pflaster des Großen Platzes saßen, wurden die Gebäude atmosphärisch angestrahlt. Manneken Pis hingegen fand ich enttäuschend. In zahlreichen Parks und auf dem Kunstberg mit seinen Ausstellungsräumen kann man tagsüber seine Zeit sehr gut verbringen, der Justizpalast samt bemerkenswertem Ausblick ist davon nicht weit. Und natürlich hat Brüssel einige wunderschöne Jugendstilbauten, daher unbedingt die Augen offen halten.

Warandepark Brüssel. | Kathedrale St. Michael und St. Gudula.

Etwas außerhalb der zentraleren Stadtteile befindet sich das Atomium, das die meisten aber wohl eh auf dem Schirm haben.

André Waterkeyn: Atomium. | Léon-Pierre Suys: Brüsseler Börse.

Europaviertel Brüssel

Einen Kontrast zur eklektizistischen Historie findet sich im Europaviertel. Dort und in einigen der Institutionen durfte ich durch einen politikorientierten Wahlkurs einige Zeit verbringen, über die gewonnen Eindrücke bin ich immer noch sehr froh. Das ganze Viertel bietet neben interessanten Gebäuden auch tolle Street Art, merkwürdige Sektenanhänger dabei bitte gekonnt ignorieren. Besonders gut gefallen hat mir das Parlamentarium, da man wirklich viel lernen und auch Einiges selbst ausprobieren konnte. Die besten Pommes gibt es ganz in der Nähe, einmal durch den Park, bei Maison Antoine, der bekanntesten Frittenbude Brüssels. Danach ist man dann auch sehr, sehr satt.

Gebäude des Europäischen Parlaments, Europaviertel Brüssel. Brüssel Reisebericht und Tipps / Travel Guide
Europaviertel Brüssel // Brüssel Reisebericht und Tipps / Travel Guide

Besucherzentrum Mémorial 1815 in Waterloo

Und zu guter Letzt: Eine kurze Autofahrt von Brüssel entfernt liegt Waterloo, wo Napoleon seine letzte Schlacht austrug. Heute befindet sich dort inmitten weiter Felder ein Panorama, eine auf dem Löwenhügel trohnende Statue samt Ausblick und seit kurzem auch das Besucherzentrum Memorial 1815. Die Ausstellung über die Schlacht wird begleitet durch allerlei Techikspielereien, die das Geschehene erlebbar machen, allen voran ein großartiger 3D-Panoramafilm. Die Architektur ist zurückhaltend und großzügig, das Gebäude wurde unter die Erdoberfläche eingefügt und lässt so dem restlichen Ensemble seinen Raum.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.