DIY Wanddeko: abstrakte Kunst – 3 Ideen

Dieser Beitrag versammelt drei DIY-Anleitungen für einfache, moderne abstrakte Kunst. Vorher hatte ich jeder Idee jeweils einen separaten Beitrag gewidmet, aber auf diese Weise kompakt zusammengefasst sind sie hoffentlich noch hilfreicher. Viel Spaß beim Nachmachen!

DIY geometrische Kunst: Dekoratives Bild mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen. Tasteboykott

1. DIY: geometrische Kunst mit Tusche in schwarz-weiß

So ein geometrisches Bild braucht zwar ein bisschen Zeit, ist aber ganz einfach gemacht. Die Idee ist wahrscheinlich nicht neu, ich habe sie schon mal vor fünf Jahren oder so mit Bleistift umgesetzt und bin wohl kaum als erster draufgekommen. Dafür, dass ich das Kunstwerk als geometrisch beschreiben würde, wirkt es durch die unregelmäßigen Größen der Dreiecke ziemlich organisch. Und wenn man ein bisschen länger hinschaut, erkennt man auf einmal links einen seitlichen Kopf und vielleicht noch andere Formen. Was seht ihr darin?

DIY geometrische Kunst: Dekoratives Bild mit Tusche in schwarz-weiß zeichnen Anleitung. Tasteboykott

Benötigte Materialien sind schwarze Tusche, eine Feder und ein weißes Blatt Papier. Die Tusche hatte ich noch aus dem Kunstunterricht und konnte sie so auch mal benutzen.
Man startet mit einem Dreieck, malt es aus und zeichnet dann an alle drei Seiten neue Dreiecke, die man aber nicht ausmalt. Hier sollten die Linien also möglichst fein sein. An die Seiten dieser Dreiecke kann man wieder neue Dreiecke anhängen und ausmalen usw. Zu beachten ist, dass man nicht zwei ausgemalte Dreiecke nebeneinander setzt oder (wie ich einmal) aus Versehen ein weißes Dreieck mit einem Strich unterteilt. Die Größe und Form der Dreiecke darf aber gerne variieren. Vielleicht übt man vorher ein bisschen mit Bleistift, ganz schnell hat man hier den Dreh raus. Aufhören, wenn die Struktur eine schöne Fom und passende Größe hat.

Einfache geometrische günstige DIY-Kunst Upcycling schlichte moderne Wanddeko aus silbernen Metallic-Luftschlangen. Tasteboykott Blog.

2. DIY: einfache Bilder aus silbernen Metallic-Luftschlangen

Silvester habe ich im kleinen Kreis mit lieben Freunden verbracht und hatte zu diesem Anlass den Tisch schön gedeckt mit vielen Kerzen, Wabenbällen,… Und weil es sonst keinen passablen Anlass für Luftschlangen als Deko gibt (vor Fasching graut mir jetzt schon), habe ich auch ein paar silberne Metallic-Luftschlangen dazu dekoriert. Aufheben wollte ich sie danach nicht mehr, aber zum Wegwerfen waren sie auch irgendwie zu schade. So kam es zu diesem einfachen DIY-Kunstprojekt: Mit Luftschlangen als Material lassen sich geometrische, schlichte Upcycling-Bilder mit Hologramm-Effekt gestalten.

Einfache geometrische günstige DIY-Kunst Upcycling aus silbernen Metallic-Luftschlangen. Tasteboykott Blog.

Dafür benötigt man Metallic-Luftschlangen, Aquarellpapier DIN A3 in weiß, Klebestift, Flüssigkleber, Schere, Bleistift und ein Lineal. Zu dünnes Papier würde ich eher nicht empfehlen, aber bestimmt geht auch Tonkarton. Dieses wird in der gewünschten Größe zugeschnitten. Dann überlegt man ein Muster und, falls die Luftschlangen sich kreuzen, die Reihenfolge, welche Linie zuerst aufgeklebt wird. Den genauen Verlauf ausmessen und mit Bleistift und Lineal vorzeichnen, Luftschlangen zurechtschneiden und aufkleben. Mir fiel es am leichtesten, auf einem extra Stück Papier die Luftschlange unter dem Klebestift „durchzuziehen“. Überschuss am Rand abschneiden, eventuell mit Flüssigkleber nochmal nachkleben, wenn sich Stücke lösen.

DIY Kunst: Abstraktes Bild mit Bleistift zeichnen. Tasteboykott.

3. DIY: abstraktes Bild mit Bleistift zeichnen

Diese abstrakte Zeichnung ist spontan entstanden. Dafür braucht man kein Talent, nur ein Stück Papier und einen Bleistift. Den ersten Versuch habe ich nur auf ein Reststück Aquarellpapier gezeichnet, deshalb sind die Kanten so ungerade. Auf jeden Fall möchte ich das mal in einem größeren Format ausprobieren.
Einfach viele kleine Linien nebeneinander kritzeln, dabei die Länge ein bisschen variieren, die entstehende Form biegen und andere Reihen an Strichen in unterschiedlichen Winkeln drumherum anordnen. Mit Worten schwer zu beschreiben, aber ist man erstmal drin, klappt die Zeichnung ganz schnell von selbst!
Mit der Zeit wird der Bleistift stumpfer und die Linien damit dicker. Ein schöner Effekt, der dem Bild mehr Tiefe gibt! Wer mag, kann auch in mehreren Schichten zeichnen.

DIY Kunst: Abstraktes Bild mit Bleistift zeichnen. Tasteboykott.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Tusche habe ich tatsächlich auch noch. Ich habe zwei Semester "Schrift" studieren müssen ;). Ich glaube allerdings, dass das ausmalen der Felder sehr viel meditativer ist, als das Schreiben von Buchstaben 😉 !
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Ich wusste gar nicht, dass man Schrift studieren kann 🙂
    Für Buchstaben und Kalligraphie bin ich viel zu grobmotorisch, die Dreiecke bekommt aber jeder hin und das auch noch mit Spaß!
    Dir auch ein schönes Wochenende,
    Flo

  • Eine gute Idee und ich denke , das kann fast jeder schaffen….ich werde es versuchen ….Danke für die Idee….ich liebe solche schwarz/weiss Bilder….Grüssle Mary-anne

  • Ich find die Idee wirklich geil! Das ist ja wirklich sowas ähnliches wie „Malen nach Zahlen“ für Erwachsene aber viel anspruchsvoller:-) Ich sehe übrigens rechts unten einen Tierkopf, kann aber keinem Tier zuordnen ^^
    Ich find auch, dass solche Bilder in einem Büro oder Arbeitszimmer mit einem schönen Rahmen wirklich toll aussehen würden!