Interior-Inspiration von unterwegs

Wenn ich mir Urlaubsfotos anschaue, kann ich einigen doch ein paar gute Einrichtungsideen entnehmen. Das können Möbel, Farbkombinationen, Grundrisse oder einfach nur die Atmosphäre sein, die man sich dann mit ein bisschen Kreativität ins eigene Zuhause holen kann. Deshalb gibt es heute mal Wohninspiration aus dem Archiv zur Inspiration.

Öömrang Hüs Amrum friesische Stube Esszimmer Interior Design Wohninspiration Tasteboykott

Öömrang Hüs, Amrum: Dunkelgrüne Wandfarbe und Vertäfelung, dazu dunkle, traditionelle Holzmöbel, ein Hauch Rot, ein paar Details wie die Bilder. – Zack, gemütlich!

Hofburg in Rom. Minimalistische Wohninspiration von unterwegs. Tasteboykott Wohnblog.

Hofburg, Rom: An sich ein super minimalistisches Interieur. Es zeigt, dass gerade in einer reduzierten, monchromen Einrichtung die einzelnen Stücke gut ausgesucht sein sollten und die Bausubstanz auch stimmen muss. Solche tollen Statement-Stühle würde ich mir auch heute noch hinstellen, die weißen Wände lassen sie gut wirken.

Bahnhof Porto São Bento. Wohninspiration von unterwegs. Tasteboykott Wohnblog.

Bahnhof Porto São Bento: Porto: Den Look könnte man z.B. umsetzen mit gemusterter Tapete, greigen Holzummantelungen (Türrahmen, Fensterdetails) und Fliesenboden. Könnte gut aussehen, auch mit einer dunkelgrünen Tür.

Grachtenrundfahrt in Amsterdam. Interior Design Wohninspiration von unterwegs. Tasteboykott

Grachtenrundfahrt Amsterdam: In eine Küchennische würde ein kleiner Essplatz mit Bänken, Tisch und Holzbalken doch gut passen. Die Vintage-Leuchte ist ein süßer Blickfang.

Casa Batlló Barcelona Dachboden Kettenbögen moderne Architektur weiß Fliesenboden gemustert grau Interior-Inspiration auf Reisen. Tasteboykott.

Casa Batló, Barcelona: Hier inspiriert mich die Kombination von gemustertem Fliesenboden (für ein Badezimmer), glatt verputzten, weißen Wänden, viel Licht und organischen Formen. Letztere könnte man durch Möbel oder Accessoires reinbringen, wenn man nicht zufällig Gaudi-Kettenbögen hat.

Gelbe Acapulco Chairs Outdoor Sessel in Brüssel

Brüssel: Eher Exterior-Inspiration, aber egal. Vor dem neutralen grauen Hintergrund leuchten die gelben Acapulco Chairs gleich noch mehr!

Hofburg Wien Vitrinen im Museum. Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Hofburg, Wien: Das ist ein tolles Layout für eine offene, großzügige Küche mit Kochinsel und Vitrinenschränken. Warmes Holz an den Möbeln und Parkettboden harmonieren sehr schön, Ton in Ton.

Sagrada Familia Barcelona Bodenmalerei. Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Sagrada Família, Barcelona: Vielleicht könnte man so eine Zeichnung auch an einer Wand umsetzen? Im Gästebad z.B.? Ich fänd’s mega!

Architektur und vintage Fassaden in Porto. Wohninspiration von unterwegs. Tasteboykott Wohnblog.

Porto: Das ist jetzt eher abstrakt: Ich liebe die Farben, Muster, das Flair! Ein leichter 50er-Jahre-Charme zieht ein durch blasses Grün und Hellgrau, die geometrischen Linien der Fenster ergeben ein interessantes Muster, die Fliesen sind ein kreatives Detail und auch die diagonalen Streben der Türen könnte man doch bestimmt irgendwo unterbringen.

Interior-Inspiration von unterwegs: Sevilla Alcazar. Wohnblog Tasteboykott Wohninspiration.

Sevilla: Halbhohe, dekorativ gemusterte Fliesen mit Bordüre wie hier im Königspalast wären doch mal eine besondere Idee fürs Badezimmer!

Interior-Inspiration von unterwegs: Hamburg. Wohnblog Tasteboykott Wohninspiration.

Hamburg: Die Landungsbrücken werden zu Hause übersetzt in ein silbernes (Treppen)Geländer, gräulichen Holzboden, weiße Wände und ein paar rote Farbakzente. Das Muster der Stahlstreben am Übergang finde ich auch sehr toll!

Interior-Inspiration von unterwegs: Kroatien Sonnenuntergang. Wohnblog Tasteboykott Wohninspiration.

Kroatien: Die Farbkombi von Pastellrosa, Schwarz und dunklem Braun wirkt durch die dunklen Töne nicht kitschig. Generell gilt: Sehen die Farbkombis in der Natur gut aus, müssten sie auch im Wohnraum harmonieren.

Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Hamburg Baumwall: Diese U-Bahnstation inspiriert mich zu einem monochromen Loft im Industriestil. In erster Linie braucht es dazu große Fenster, dunkelgraue Schiefer-Fliesen, rohen Stahl und Vintageleuchten.

Interior-Inspiration von unterwegs Barcelona Pavillon. Tasteboykott.

Barcelona-Pavillon: An dieser Ikone der modernen Architektur gefiel mir besonders der großflächige Einsatz der Onyx-Steinplatten. Wie toll würde das nur in einem Badezimmer aussehen! Der Kontrast von hell und dunkel bringt Spannung, klare Formen lassen die Musterung erst richtig zur Geltung kommen.

Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Burg Mauterndorf: Dieses jahrhundertealte Treppenhaus zeigt uns, wie man durch den spannenden Kontrast von rau und glatt sowie von feinen Linien und grobem Mauerwerk ganz viel Tiefe schafft, obwohl alles in ähnlichen Tönen gehalten ist. Schwarze Akzente geben dem Auge Halt, aber die Steinwand ist der eigentliche Star.

Casa Mila Barcelona. Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Casa Milà, Barcelona: Im Badezimmer zieht ein leichter Hauch von Vintagelook ein durch einen runden Spiegel, eine süße Wandleuchte, passende Handtuchhalter und Armaturen und die grüne Wandfarbe. In der Küche zeigt sich, wie zeitlos Marmortische, Bugholzstühle und gut gemachte Wandschränke sind.

Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.
Interior-Inspiration von unterwegs

Kaltehofe, Hamburg: Die Kombination von historischer Fassade, minimalistischem Geländer und weißen Plastikstühlen lässt sich auch zuhause umsetzen. Ein schwarzes Treppengeländer in dieser Optik passt durch seine Schlichtheit überall dazu und wirkt gleichzeitig modern und zeitlos, Weiß frischt warme Farben auf.
Die Fassaden-Struktur des Erweiterungsbaus lässt sich bestimmt nicht nur in Beton umsetzen, sondern auch im kleineren Rahmen als Wanddeko oder geometrisches Muster.

Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Porto: Hier gab es überall diese wundervollen blau-weißen Fliesen, besonders gut gefallen sie mir gepaart mit diesem Koralle-Ton. Übersetzt in ein (Kinder)Badezimmer würde es sicher sehr fröhlich werden mit Musterfliesen, roten Farbakzenten und einem gewissen Maß an neutralem Hellgrau/ Weiß.

Interior-Inspiration von unterwegs. Tasteboykott.

Rom: Wie wäre ein Bücherregal mit Fächern in diesem Muster? Ruhig großformatig, vielleicht sogar sich über eine ganze Wand erstreckend. So wäre genug Platz für viele Bücher und Dekoobjekte, die in ihrem eigenen Fach jeweils eine kleine Bühne bekommen. Bin ich zu fantasievoll hier oder stimmt ihr zu?

Interior-Inspiration von unterwegs: Brüssel. Wohnblog Tasteboykott Wohninspiration.

Brüssel: Tolle, moderne Kombi von Industrieleuchte, rohem Holz(look), weißer Bettwäsche und einem gelben Farbakzent. | Fliesen im Schachbrett-Muster sind seit Jahrhunderten eine klassische Wahl!

Interior-Inspiration von unterwegs: Wien. Wohnblog Tasteboykott Wohninspiration.

Wien: Ein gemusterter Fliesenboden wie dieser bringt Dynamik, viele Bücher und dunkle Holzregale eine gemütliche Atmosphäre. | Die karierten Sessel liebe ich, sie wirken durch die filigranen Beine leicht und trotzdem gemütlich.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.