Mein Zimmer, ein Jahr später

Studentenzimmer skandinavisch modern minimalistisch einrichten in weiß, grau, rot, Holz. Wohnheimzimmer dekorieren mit Bank und Kunst. Wohnideen Wohninspiration  Tasteboykott Wohnblog.

Heute vor einem Jahr bin ich zum Studieren nach Oldenburg gezogen. Ohne vorher jemals dort gewesen zu sein, habe ich mich mittlerweile gut eingelebt. Ein Glück, das hätte auch schiefgehen können. Mitgrund, warum ich mich hier so wohlfühle, ist sicherlich auch mein Zimmer. Da dachte ich mir, dass es zu diesem Anlass doch ganz lustig wäre, mal zurückzuschauen und zu zeigen, wie es jetzt aussieht, was sich alles so verändert hat und natürlich auch, was gleichgeblieben ist.

So und so sah es kurz nach meinem Einzug aus. Ich würde sagen, wir finden das alle ziemlich… leer. Sogar für meinen Geschmack etwas zu minimalistisch.

Schlafzimmer skandinavisch modern minimalistisch einrichten in weiß, grau, Holz mit Ikea Bett. Wohnheimzimmer dekorieren Wohnideen Wohninspiration  Tasteboykott Wohnblog.

Mein Wohnheimzimmer heute:

Einiges ist seitdem neu dazugekommen und der Raum hat sich dadurch geändert und entwickelt:
An den Wänden hängen neue Bilder, sie werden immer mal wieder umgehängt und ausgetauscht. Mittlerweile habe ich zudem so viele Bücher, dass sie gar nicht mehr in mein Regal passen und ich einen Teil aufgestapelt habe. Im Frühling ist neben einem Spiegel auch die Bank eingezogen, damit einhergehend habe ich das Regal verschoben und die Kleiderstange abgebaut. Die Trittleiter ist ins Badezimmer umgezogen, an deren Stelle steht jetzt mein Pouf. Und natürlich machen Deko, Geschirr und Textilien das Zimmer mittlerweile persönlicher und wohnlicher.

Studentenzimmer skandinavisch modern minimalistisch einrichten in weiß, grau, rot, Holz. Wohnheimzimmer dekorieren mit Deko und Kunst. Wohnideen Wohninspiration  Tasteboykott Wohnblog.

Die Sachen auf dem Regal und auch sonst überall ändere ich dabei eigentlich ständig, je nachdem, was gerade neu eingezogen ist. Mir juckt es da schon wieder in den Fingern, das sieht gerade echt nicht optimal aus.

Arbeitsplatz mit DIY-Schreibtisch aus Holz und Bauhaus Postern als Wanddeko. Studentenzimmer skandinavisch modern minimalistisch einrichten. Wohnheimzimmer dekorieren. Wohnideen Wohninspiration  Tasteboykott Wohnblog.

Der Rückblick auf die alten Fotos hat es mir wieder einmal gezeigt: Einrichten braucht Zeit, man sollte daher etwas Geduld mitbringen und nicht alles sofort perfekt haben wollen, das gelingt (zumindest bei mir) nicht. Abgesehen von der Geldfrage natürlich, gewinnt ein Raum so auch an Persönlichkeit und man kann gucken, wie man ihn wirklich nutzt, was man braucht und was funktioniert und was nicht. Dabei wichtig: Keine Angst haben, Dinge auch wieder zu verändern und nach einer vielleicht besseren Lösung zu suchen, denn Fehler und Lernprozesse gehören – wie bei so vielem – auch beim Einrichten dazu. Daher könnt ihr sicher sein, dass ich auch in Zukunft Deko-Updates für euch haben werde. Fertig bin ich wohl nie! Vielleicht male ich irgendwann ja die hässlichen Fußleisten an… Spaß – wobei…?

Schlafzimmer skandinavisch modern minimalistisch einrichten in weiß, grau, rot, Holz. Wohnheimzimmer dekorieren Wohnideen Wohninspiration  Tasteboykott Wohnblog.

So, ich werde jetzt ein bisschen in Erinnerungen an das letzte Jahr schwelgen. Und mir vielleicht eine neue Wanddeko für die Wand über dem Bett überlegen. Habt ihr Ideen?

Bücherregal mit Deko und Kunst. Studentenzimmer skandinavisch modern minimalistisch einrichten. Wohnheimzimmer dekorieren. Wohnideen Wohninspiration  Tasteboykott Wohnblog.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.