Sommerabschied auf Malta

Sommerabschied auf MaltaSommerabschied auf Malta - Ausflug nach Gozo. Sommerabschied auf Malta - Ausflug nach Gozo. Sommerabschied auf Malta - Golden Bay.

Lange vorgefreut, so schnell schon wieder vorbei: Mein Sommerurlaub auf Malta im September.

Spät abends angekommen, von der Luftfeuchtigkeit umgehauen worden, erste Eindrücke: viele Baustellen, verwirrender Linksverkehr, erstmal schlafen und ankommen. Sich eingeschlichene Urlaubsgewohnheiten, Zeit mit Freunden, lange Busfahrten über die Insel, Eis essen, die Kamera klickt. Jetzt schon wieder Erinnerungen.

Die Tage vergehen zwischen Faulenzen und 100 Prozent Entdeckungsdrang, Ausschlafen und platt gelaufenen Füßen. Kleine und kleinere Städte und auch die Landschaft dazwischen erlaufen sich nicht von alleine, farblich changierend zwischen Beige, Meeresblau und ein bisschen Grün.

Sommerabschied auf MaltaSommerabschied auf MaltaSommerabschied auf Malta Sommerabschied auf MaltaSommerabschied auf MaltaVerschwitzt und müde, schaffen Klimaanlagen und das Mittelmeer ersehnte Abkühlung. Hach, das Meer! Von den Felsen ins herrliche Blau gesprungen, besonders am vorletzten Tag gab es das Wellenbadgefühl kostenlos dazu, sonst lasse ich mich treiben, mit dem Gesicht zur Sonne fließt das Leben vorbei. Wir suchen uns immer einen Platz ganz für uns, mit ein bisschen Felsenklettern entgeht man den Menschenmassen. Schuhe aus, die Illusion vom ewigen Sommer an.

Bootsfahrten bringen nochmal eine neue Perspektive und mehr Meer, ein paar Tempel und Kirchen sind neben Stadtbesichtigungen das einzige an Kultur, aber das ist eine andere Geschichte. Dann halt ein Stück Aktivurlaub, mit langen, ungeplanten Wanderungen. Und wieder ins Meer, schwimmen, wieder in den Bus, wieder träumen, für Sorgen ist nach dem Urlaub noch genug Zeit.

Sommerabschied auf MaltaSommerabschied auf Malta Sommerabschied auf Malta

Nach zehn Tagen haben wir viel erlaufen, erkundet, wahrgenommen und wahrscheinlich fast genauso viel verpasst. Meine Haut und ich haben jeden Sonnenstrahl aufgesogen für den nahenden Winter, ich bereue nichts. Fast nichts.

Zurück zu Hause, den Sommer im Herzen, bin ich jetzt bereit für den Herbst, für Veränderungen, Abschiede und Neuanfänge, für letzte und erste Male, neue Gewohnheiten und Rituale und vielleicht auch ein paar Abenteuer. Tschüss langer Sommer, es war schön mit dir!

Sommerabschied auf MaltaSommerabschied auf Malta - Farbenfrohe Boote Sommerabschied auf Malta. Valletta und Mdina. Sommerabschied auf Malta - Ausblick von Mdina. Tasteboykott Sommerabschied auf Malta

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.