Stillleben /// Was ich habe.

Stillleben /// Was ich habe.
Stillleben /// Was ich habe.
Stillleben /// Was ich habe.
Stillleben /// Was ich habe.
Stillleben /// Was ich habe.

Ich nutze die Zeit gerade, wie die vergangenen Monate auch bereits, für eine Bestandsaufnahme. Dieses Jahr gibt nicht nur Anlass, über Entscheidungen nachzudenken und Bestehendes zu hinterfragen, sondern gleichzeitig auch, wahrzunehmen, was da ist. Was sich ändern kann. Wie viel ich für selbstverständlich hielt, was es doch gar nicht ist. Ich versuche, den Fokus auf das zu richten, was ich habe, nicht auf das, was mir fehlt oder ich gerne noch hätte.

Auch diese Fotos, die ich schon vor Längerem gemacht habe, sind im Zuge meiner Auseinandersetzung entstanden. Sie passen gut in den Übergang zum Herbst, den ich auch dieses Jahr sehnsüchtig empfange. Ich verabschiede mich vom Sommer, vom Semester, von mittlerweile Überdachtem. Und was ich behalte, dessen Wert möchte ich mir vor Augen halten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.