Trendfarbe Terrakotta

Nach Dunkelrot habe ich schon wieder eine neue, (für mich) noch schockierendere Farbvorliebe entwickelt: Terrakotta. Also ein Orange-Ton. Eine warme Farbe. Terrakotta. Bibber.

Vor einem Jahr noch hätte ich bei Sostrene Grene wahrscheinlich lieber die Schälchen in mint gekauft, jetzt sind es welche in terrakotta geworden. Da muss man nichts beschönigen, es ist kein Braun, kein gedecktes Rot. Aber es ist immerhin der vielleicht hübscheste Orange-Ton. Und den finde ich gerade wirklich toll.

Ich werde kurz seriös: Die Bezeichnung des Farbtons Terrakotta stammt natürlich von der Keramik in dieser Farbe. Das Material ist seit Jahrtausenden in Verwendung (Man denke an die Terrakotta-Armee!), wohl aufgrund seiner unkomplizierten Herstellungsweise und weiterer Vorteile wie Haltbarkeit, Verfügbarkeit und natürlich auch Optik. Mehr zur wirklich interessanten Geschichte des Materials kann man z.B. hier nachlesen.

Trendfarbe Terrakotta: Wohntrend Schälchen Geschirr. Tasteboykott Wohnblog Wohninspiration.

In den 2000er Jahren wurde man ja mit warmem Orange förmlich erschlagen, die Flucht davor hat viele wohl zum monochromen Skandi-Stil gebracht. In den letzten zwei Jahren aber haben sich wieder langsam die wärmeren Farben zurück in den Wohnbereich geschlichen, die Zeiten von überwiegend kühl eingerichteten Räumen neigen sich dem Ende zu. Das kann jeder finden, wie er will, ich mag es zurzeit sehr!

Ganz wichtig, auch bei diesem Trend: Es kommt, wie so oft, extrem stark auf den Kontext an. Bei Dekostücken in Terrakotta müssen für mich ein paar Kriterien erfüllt sein: Die Oberfläche sollte zur Farbe passen, also matt sein, die Form schnörkellos, die Umgebung eher monochrom und der Farbton sehr bewusst eingesetzt werden. Aber ist dies der Fall, bin ich ein Fan! Dabei ist der Ton erstaunlich gut mit all meinen zurückhaltenden Sachen zu kombinieren: Er bringt einen leichten rustikalen Touch und Wärme, ohne zu knallig zu sein.

Trendfarbe Terrakotta: Wohntrend Schälchen Geschirr. Tasteboykott Wohnblog Wohninspiration.

Ein Hauch von Terrakotta ist für mich perfekt, zu mediterran möchte ich aber nicht wohnen. Wer mutiger ist, kann  den Ton ja als Wandfarbe wählen, und/ oder mit weiteren Farben kombinieren. Übrigens finde ich auch warmes Beige immer schöner. Noch vor kurzem hätte ich cooles Grau immer vorgezogen, aber nun… Mal sehen!

Wie findet ihr den neuen Farbtrend? Oder vielleicht war Terrakotta für euch niemals „out“?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.