Vor meiner Linse | Analoge Tage

Eine Handvoll Erinnerungen: Schnappschüsse aus den Weihnachtsferien, endlich zum Entwickeln gegeben. Die Streifen kommen wahrscheinlich von meinem Scanner, aber es muss ja nicht immer alles perfekt sein. Das ist bei analogen Kameras schließlich eh so eine Sache. Und eine gute Lektion, für so vieles.

Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß.
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß

„Zeige deine Photographien einem anderen; er wird sogleich die seinen hervorholen und sagen: ‚Sieh, hier, das ist mein Bruder; das da, das bin ich als Kind‘ und so weiter; die PHOTOGRAPHIE ist immer nur ein Wechselgang von Rufen wie ‚Seht mal! Schau! Hier ist’s!‘; sie deutet mit dem Finger auf ein bestimmtes Gegenüber und ist an diese reine Hinweis-Sprache gebunden.“ Aus: Barthes, Roland: Die helle Kammer. Bemerkung zur Photographie.

Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß
Vor meiner Linse - analoge Fotografie: Schnappschüsse in schwarz-weiß

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.