Weihnachtsgeschenke kreativ verpacken – DIY-Ideen

Ich liebe es, Geschenke hübsch zu verpacken. Vor allem Weihnachtsgeschenke. Hier auf den Fotos für diesen Gift Wrapping Beitrag habe ich ehrlich gesagt in erster Linie leere Boxen eingepackt, da ich noch nicht wirklich Geschenke besorgt hatte. Aber es geht ja um die Ideen für individuelle weihnachtliche Geschenkverpackung.

DIY: Geschenke kreativ verpacken für Weihnachten – Tipps und Ideen

1. Tapetenmuster zum Einpacken benutzen. Auf einigen Websites kann man kostenlose Tapetenmuster bestellen. Wenn man Pech hat, sind diese nur so groß wie ein DIN A4-Blatt, das reicht dann nur für kleine Boxen wie die blaue oder für andere Bastelprojekte, Geschenkanhänger etc. Aber von einem Shop (dessen Namen ich leider nicht mehr weiß) habe ich richtig große Muster bekommen. Die gepunktete Tapete war damit ausreichend für ein schon deutlich größeres Präsent. Wenn man die Tapete in Streifen schneidet, kann man sie auch wie ein Band über das eigentliche Geschenkpapier wickeln. Besonders schön finde ich hierbei geometrische Motive.

2. Außerdem – ebenfalls eine Idee fürs kleine Budget – habe ich Seidenpapier in Naturtönen aus diversen Onlinebestellungen gesammelt und als Geschenkpapier verwendet. Oft in zwei Lagen, damit man nicht durchsehen kann. Der Knitter-Effekt ist dabei gar nicht störend. Ein grobes Garn, eigentlich für den Garten gedacht, und für ein bisschen Glanz goldene Akzente wie Glöckchen passen gut dazu.

3. Kreative Geschenkanhänger go a long way. Einfach aus bedrucktem Papier ausschneiden, zwei übereinander legen, lochen und auf Geschenkband fädeln. Mit Namen beschriften und optional noch eine kleine Baumkugel, Glocke oder ähnliches dranhängen. Mehr braucht man gar nicht für eine schöne Geschenkverpackung.

4. Wer mag, kann auch Bommel aus Wolle machen und an seine Geschenke knoten, hier in Grau und Senfgelb. Ich habe dafür einen Bommelmacher genutzt. Mein liebstes Päckchen ist das kleine blaue, der kühle Farbton ist so ein toller Kontrast zum gelben Bommel.

5. Dekorative Zweige ans Paket binden. Ich habe Hagebutten- und Rosmarinzweige verwendet, einmal wegen der roten Farbe und einmal wegen des Dufts. Denkbar wären auch Tanne, Fichte, Ginster oder Lärche mit Zapfen. Nur vielleicht gerade kein Laubbaum ohne Blätter, das wäre dann doch sehr minimalistisch.

6. Nicht nur die typischen Weihnachtsfarben wählen. Ich habe vor allem zu Pastell- und Blautönen gegriffen, sehr gerne mag ich auch noch Türkis + Senfgelb, Violett + Apfelgrün, Gelb + Braun + Rosa, Olivgrün… Und Muster darf man ruhig auch ein bisschen mixen.  

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.